News - AMC Moosburg

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

News

Archiv > 2016

JUGENDKART
Weihnachtsfeier des AMC Moosburg und Clubmeisterschaft der Jugendkartgruppe.


Stolz präsentieren die Jugendkartfahrer ihre Trophäen der Clubmeisterschaft des AMC Moosburg: (hinten, v. l.) Siegfried Schwaiger, Andreas Schwaiger, Lukas Schlinsog, Michael Schmalzl, Lukas Henfler, (vorne v. l.) Daniel Schmid, Thomas Schwaiger und Jonah Kühn.

Moosburg. Am vergangenen Sonntag fand in Mauern die Weihnachtsfeier mit Clubmeisterschaft der Jugendkartfahrer des AMC Moosburg statt.

AZuallererst sagte der Vorstandsvorsitzende Lars Wittler ein paar Worte zur vergangenen Saison. Im Anschluss richtete er seine Worte an drei Vereinsmitglieder, die für ihre Vereinstätigkeit von ihm geehrt wurden. Als jahrelanges Vereinsmitglied und Helfer sowie für die Trainertätigkeiten beim Jugendkart wurde Peter Schlinsog geehrt und im Anschluss verabschiedet. Schließlich wurden die zwei Damen aus dem Vorstand für Ihr Engagement bei ihren Vereinstätigkeiten geehrt: Marion Henfler, die sich in ein neues Programm einfinden musste um Ihrer Tätigkeit als Schatzmeisterin gerecht zu werden, und Jenifer Kühn, die die Pressearbeit für den Verein übernommen und in diesem Jahr insgesamt ca. 30 Berichte in den lokalen Zeitungen und auf der Homepage veröffentlicht hat.

Als nächstes übernahm Siegfried Schwaiger die Ehrung Jugendkartfahrer des Vereins für ihre Leistungen in der Saison 2016. Kriterien für die Platzvergabe der Clubmeisterschaft sind die Leistungen bei den Rennen und die Anzahl der Teilnahme an Rennen und Trainings.

Auf Platz 13 landete Lukas Schlinsog (P6-Fahrer). Er nahm spontan ohne Trainings am Heimrennen teil und bekam einen kleinen Ehrenpreis. Platz 12 belegte Victoria Thomas (P2) und Platz 11 ihr Bruder Milosz (P5), beide nahmen an Trainingseinheiten und dem Heimrennen teil. Auf Platz zehn landete David Andrews (P1), er ist ein neues Mitglied und nahm an den Trainingseinheiten sowie am Heimrennen teil. Den neunten Platz belegte Phillip Wolf (P1), er ist ebenso seit der Saison 2016 mit dabei und nahm an zwei Rennveranstaltungen und den Trainings teil. Auf Platz acht schaffte es Justus Baumann (P2), er ist ebenso ein neuer Fahrer und nahm an drei Rennen und den Trainings teil.

Platz sieben belegte Tim Schäffer (P3), er nahm an fünf Rennveranstaltungen und den Trainings teil. Auf Platz sechs kam Daniel Schmid (P2), er ist ein neuer Fahrer, schaffte es aber mit seiner Leistung und der Rennteilnahme an sechs Läufen, sich für die IN-Cup-Gesamtwertung zu qualifizieren. Er erzielte beim Heimrennen und beim N3-Gemeinschaftslauf jeweils den dritten Platz. Den fünften Platz belegte Jonah Kühn (P2), er nahm an neun Rennveranstaltungen teil und qualifizierte sich für die IN-Cup- und die N3-Gesamtwertung.
Seine beste Leistung war ein vierter Platz zum Saisonstart. Den vierten Platz erreichte Andreas Schwaiger (P4), er nahm an 14 Rennen teil, hatte viele Top-10-Ergebnisse, sich für die IN-Cup- und N3-Gesamtwertung qualifiziert und sich in den Trainings sowie bei den Rennen engagiert gezeigt und Traineraufgaben übernommen.
Auf Platz drei kam Michael Schmalzl (P3), er nahm an 12 Rennläufen teil und musste kurzzeitig verletzungsbedingt zuschauen. Seine besten Ergebnisse sind die zweiten Plätze beim Heimlauf und beim N3-Gemeinschaftslauf. Platz zwei belegte Thomas Schwaiger (P1), er nahm an insgesamt 17 Rennen teil erzielte bei diesen fast nur Podestplätze, er wurde Dritter bei der IN-Cup-Gesamtsiegerehrung und Sieger der Klasse 1 in der N3-Meisterschaft.
Clubmeister wurde Lukas Henfler (P3) und ist damit seit drei Jahren in Folge Clubmeisterschaftssieger. Er nahm an insgesamt 14 Rennläufen teil, war am häufigsten bei den Trainings vertreten und erreichte den ersten Platz der Klasse 3 bei der Gesamtsiegerehrung der IN-Cup-Meisterschaft.

Nach diesen Ehrungen konnten sich die Mitglieder am reichhaltigen Buffet stärken. Im Anschluss traten die Maxis der Nandlstädter Showtanzgruppe „Dancing Angels“ auf und begeisterten alle mit ihrem Programm. Zu guter Letzt brachte der Nikolaus den jüngeren Vereinsmitgliedern und deren Geschwistern eine kleine, süße Überraschung mit und es gab leckere, von den Mitgliedern selbst zubereitete Speisen zum Nachtisch.


Bericht von Jenifer Kühn
15.12.16

JUGENDKART
Stockerl-Plätze für den AMC Moosburg bei den Gesamtsiegerehrungen 2016.


Stolz präsentieren sich die Moosburger Fahrer mit Ihrem Trainer in Vohburg
v.l.hinten: Michael Schmalzl, Lukas Henfler, Andreas Schwaiger mit Trainer Markus Schmalzl
v.l.vorne: Thomas Schwaiger, Jonah Kühn, Daniel Schmid.


Kürzlich lud am Nachmittag der MSC Vohburg zur Gesamtsiegerehrung in der Rennserie IN-Cup. In dieser Serie waren sieben Rennen während der Saison zu bestreiten, die fünf besten Ergebnisse wurden zur Gesamtwertung gezählt.

Am Abend des letzten Sonntages fand im niederbayerischen Motorsport in Buchhofen, die Siegerehrung in der Maier-Korduletsch Kart Slalom Meisterschaft (Region 3), statt. Diese Gesamtsiegerehrung richtete der MSC Plattling aus. Acht Rennen waren während der Saison zu bestreiten, deren fünf beste Ergebnisse addiert und so als Endresultat für die Gesamtwertung gezählt wurden.
Während der festlichen Veranstaltung wurden die kontinuierlichen Leistungen der einzelnen Fahrerinnen und Fahrer während des ganzen Jahres belohnt.


Regionalserie IN-Cup:
Klasse 1: Platz 3. Thomas Schwaiger,
Klasse 2: Platz 9. Jonah Kühn, Platz 12. Daniel Schmid
Klasse 3: Platz 1. Lukas Henfler, Platz 6. Michael Schmalzl
Klasse 4: Platz 8. Andreas Schwaiger

Maier-Korduletsch-Kart-Slalom-Meisterschaft:
Klasse 1: Platz 1. Thomas Schwaiger
Klasse 2: Platz 12. Jonah Kühn
Klasse 3: Platz 4. Lukas Henfler, Platz 9 Michael Schmalzl
Klasse 4: Platz 7 Andreas Schwaiger


Bericht von Jenifer Kühn
09.11.16

JUGENDKART
Gute Plätze zum Saisonende.


Bei der Endsiegerehrung in Röhrnbach (v. l.): Andreas Schwaiger, Thomas Schwaiger und Lukas Henfler.

Moosburg. Die Saison im Jugendkart ist vorbei und auch an den letzten drei Rennläufen waren wieder Piloten des AMC mit am Start.

Der MSC Velden war Ausrichter des letzten Rennens vor dem Endlauf in der niederbayerischen Maier-Korduletsch-Meisterschaft. Zwei Jugendkartpiloten des AMC Moosburg traten bei diesem Lauf der Region 1 an den Start. Ein Pylonenfehler hinderte Thomas Schwaiger nicht daran, sich den dritten Platz auf dem Podest zu sichern. Insgesamt nahmen 13 junge Piloten in der Klasse 1 teil. Knapp an einem Stockerlplatz vorbei schrammte dagegen Lukas Henfler trotz fehlerfreier Leistung: Er wurde Vierter von den 15 Rennläufern in der Klasse 3.

Das letzte Saisonrennen im IN-Cup wurde vom MSC Pfaffenhofen ausgerichtet. Für das Moosburger Team kamen trotz Kälte und Dauerregens fünf Kartpiloten in die Ilmstadt. Thomas Schwaiger war in der Klasse 1 erfolgreich und wurde mit nur einem Pylonenfehler bzw. zwei Strafsekunden Zweitbester von den 17 Teilnehmern. In der Klasse zwei mit 15 Rennläufern belegten Daniel Schmid mit sechs Strafsekunden den zehnten und Jonah Kühn mit zwei Strafsekunden den zwölften Platz. Mit einem fehlerfreien Lauf schaffte es Lukas Henfler in der Klasse 1 als Rennsieger ganz oben aufs Stockerl. Ebenfalls ohne Zeitstrafe absolvierte Michael Schmalzl seine Runden und holte sich damit den sechsten Platz.

In Röhrnbach fand der Endlauf der niederbayerischen Maier-Korduletsch-Meisterschaft statt. Für diesen qualifizierten sich jeweils die besten 50 Prozent der Fahrer aus allen drei Regionen und deren Klassen. Drei Kartfahrer des Moosburger Vereins hatten sich für den Endlauf qualifiziert. In der Klasse 1 erzielte Thomas Schwaiger mit nur einem Pylonenfehler den vierten Platz von 19 Startern. Mit dieser Leistung gehört er zu den besten 30 Prozent, womit er als einziger aus dem Moosburger Team bei der Großen Endsiegerehrung daller drei Regionen teilnehmen darf. In der Klasse 3 traten 25 Piloten an den Start. Lukas Henfler erreichte ebenfalls mit einem umgeworfenen Hütchen den elften Platz. Den 16. Platz von insgesamt 27 Piloten der Klasse 4 sicherte sich Andreas Schwaiger.


Bericht von Jenifer Kühn
27
.09.16

JUGENDKART
Ein Stockerlplatz beim Gäuboden-Lauf.
Bereits drei Piloten des AMC Moosburg haben sich für den Endlauf qualifiziert.


Das Moosburger Team beim Gäuboden-Lauf: hinten, v. l.: Lukas Henfler, Daniel Schmid, Thomas Schwaiger, Michael Schmalzl, Andreas Schwaiger; vorne, v. l.: Justus Baumann, Jonah Kühn.

Moosburg. Kürzlich fand in Straubing der Gäuboden-Lauf im Rahmen der Niederbayerischen Mayer-Korduletsch-Meisterschaft (N3) statt. Mit dabei waren auch sieben junge Kartpiloten des AMC Moosburg.

In der Klasse 1, den jüngsten Rennfahrern im Alter von acht bis neun Jahren, nahmen zehn Kinder teil. Trotz zweier Pylonenfehler schaffte es der AMC-Pilot Thomas Schwaiger mit seinen gewohnt hervorragenden Rennzeiten noch auf den dritten Podestplatz. Im Zwischenstand der N3-Gesamtwertung ist Thomas Schwaiger bisher Regionsbester und hat sich somit für den Endlauf qualifiziert.

In der Klasse 2 traten drei Kartpiloten für das Moosburger Team an. Daniel Schmid erreichte den fünften Platz, obwohl alle Teamkollegen fiebern mussten, dass keine Pylone fällt. Jonah Kühn, der sehr souverän aber langsamer fährt, schaffte es auf den zehnten Platz. Justus Baumann erreichte in dieser Klasse den 22. Platz. Daniel und Jonah belegen aktuell in der Gesamtwertung die Plätze 13 und 14.

In der Klasse 3 traten ebenfalls zwei AMC-Vereinsmitglieder an. Ohne Pylonenfehler in den beiden Wertungsläufen manövrierte sich Lukas Henfler auf den sechsten Platz. Sein Teamkollege Michael Schmalzl erreichte mit insgesamt drei Pylonenfehlern leider nur den 15. Platz von 16 Teilnehmern. Zurzeit belegt Lukas den fünften und Michael den achten Platz in der Gesamtwertung. Hier hat sich bisher nur Lukas für den Endlauf der N3 qualifiziert.

Für die Klasse 4 ging Andreas Schwaiger an den Start. Er schaffte es mit einem Pylonenfehler gerade noch unter die Top Ten und belegte den zehnten Platz von 21 Startern. In der Gesamtwertung hält er damit den siebten Platz und hat sich damit wie sein Bruder für den Endlauf qualifiziert.

Das Moosburger Team schaffte es in der Tagesmannschaftswertung mit seinen drei besten Fahrern auf den fünften Platz. 23 Teams standen an diesem Tag zur Wertung.

Bericht von Jenifer Kühn
25
.08.16

JUGENDKART
Stockerlplätze für den AMC Moosburg.


Stolz präsentiert sich das Moosburger Team in Regensburg: Andreas Schwaiger (v. l.), Schmalzl Michael, Thomas Schwaiger, Daniel Schmid
und Jonah Kühn.

Moosburg. Für die Jugendkartfahrer des AMC war der vergangene Sonntag von Erfolg gekrönt. Beim Gemeinschaftsturnier zum N3-Lauf in Regensburg sicherten sich die Dreirosenstädter gleich mehrere Podestplätze. Außerdem dürfen sich die Moosburger über den zweiten Platz in der Mannschaftswertung freuen. Erstmals wurde ein Gemeinschaftsrennen veranstaltet, dass heißt alle anfallenden Aufgaben wurden auf alle teilnehmenden Vereine verteilt. Hierbei stellte der AMC Moosburg die Go-Karts und kümmerte sich um den Start und den Zieleinlauf.
In der Klasse 1 mit neun Wertungsteilnehmern schaffte es Thomas Schwaiger nach zwei hervorragenden und fehlerfreien Läufen auf den ersten Platz.
Eine ebenfalls fehlerfreie Leistung bescherte Daniel Schmid den dritten Platz in der Klasse 2. Auf Rang 15 von 21 gewerteten Rennläufern kam der Moosburger Jonah Kühn mit insgesamt vier Strafsekunden.
Einen weiteren Stockerlplatz erfuhr sich als einziger Moosburger Teilnehmer in der Klasse 3 Michael Schmalzl. Trotz fehlerloser Leistung schrammte er mit nur zwei Hunderstelsekunden in der Gesamtwertungszeit ganz knapp hinter dem Klassensieger.
Ebenfalls als einziger Rennfahrer für den AMC ging Andreas Schwaiger in der Klasse 4 mit zwölf Konkurrenten an den Start. Trotz zweier fehlerfreier Läufe reichte es am Ende leider nur für den vierten Platz.
Sowohl die Moosburger Jugendkartfahrer als auch der gesamte Verein haben sich sehr gute Punkte für die Gesamtwertung erfahren.

Bericht von Jenifer Kühn
09
.08.16

JUGENDKART
Stockerlplatz in Ergoldsbach.


Die fünf Fahrer des AMC Moosburg v.l.h. Michael Schmalzl und Andreas Schwaiger
v.l.v. Jonah Kühn, Thomas Schwaiger und Lukas Henfler
.


Vergangenen Sonntag veranstaltete der MC Ergoldsbach ein Rennen zur Niederbayerischen Maier Korduletsch Meisterschaft N3. Fünf Fahrer des Teams aus Moosburg nahmen an diesem Rennen teil und holten sich Punkte und einen Stockerlplatz.
In der Klasse 1 ging Thomas Schwaiger für den AMC Moosburg an den Start.
Aufgrund des Regens, war die Strecke noch nass und es wurde mit Regenbereifung gefahren. Trotzdem holte sich Thomas, gekonnt gefahren, den ersten Platz und stand mit drei Kontrahenten bei der Siegerehrung.
In der Klasse 2 trat Jonah Kühn für den AMC Moosburg an den Start. Er durch fuhr den Pacours fehlerfrei und landete auf dem achten Platz von 13 teilnehmenden Kindern.
In der Klasse 3 traten zwei der Fahrer des AMC Moosburgs an den Start.
Lukas Henfler manövrierte sich geschickt und fehlerfrei auf den vierten Platz. Sein Teamkollege Michael Schmalzl, ebenfalls mit einer fehlerfreien Fahrt, brachte sich auf den siebten Rang von 11 Mitstreitern.
In der Klasse 4 ging Andreas Schwaiger für den Moosburger Verein an den Start. Er schaffte es auf den siebten Platz von 12 Teilnehmern in dieser Klasse.


Bericht von Jenifer Kühn
19
.07.16

JUGENDKART
Gute Plätze für den AMC Moosburg.


v.l. Lukas Henfler, Thomas Schwaiger und Andreas Schwaiger in Plattling.

Am Sonntag den 10.07.2016 fanden zwei Rennen im Jugendkartslalom statt.
Der MSC Plattling war Ausrichter eines Rennens zur  Niederbayerischen Maier Korduletsch Meisterschaft. Hier nahmen drei Kinder des AMC Moosburg teil.


In der Klasse 1 trat Thomas Schwaiger an den Start und manövrierte sich gekonnt durch den Parcours, er landete auf Platz zwei von 24 teilnehmenden Kindern.  In der Gesamtwertung der N3 führt Thomas und liegt auf Platz eins.  Er hat sich ebenso qualifiziert, um am südbayerischen Endlauf (Region Ost) teilzunehmen, er ist hier zurzeit auf Rang fünf.  
In der Klasse 3 ging Lukas Henfler ins Rennen, er setzte sich in einer starken Gruppe von 29 Teilnehmern durch und belegte Rang acht.
In der Klasse 4 hatte Andreas Schwaiger etwas Pech und machte ein paar Pylonenfehler, wodurch er  Platz 28 von 32 Startern erreichte.

Zeitgleich fand in Olching ein Rennen zum IN-Cup statt. Auch hier traten 3 Fahrer des Moosburger Vereins an den Start.
In der Klasse 2 erfuhr sich Jonah Kühn den 12. Platz von 16 Startern, leider machte er einen Fehler.
In der Klasse 3 setzte sich Michael Schmalzl durch und landete auf Platz vier. Sein Teamkollege Tim Schäffer machte ein paar Fehler und erreichte in dieser Klasse Rang 20 von 26 Teilnehmern.

Bericht von Jenifer Kühn
12
.07.16

JUGENDKART
Heimrennen des AMC Moosburg. Zwei Stockerl Plätze gesichert.


v.l. Philipp Wolf, Thomas Schwaiger und David Stanley Andrews beim Heimrennen 2016 der Klasse 1.

Moosburg. Letzten Sonntag war der AMC Moosburg Ausrichter eines Jugendkartslalom Rennen zum IN CUP und zur Niederbayerischen Maier Korduletsch Meisterschaft.
Um sieben Uhr fanden sich die Mitglieder des Kartvereins Moosburg und viele helfende Hände des MSF Freising am Viehmarkt Platz in Moosburg ein, um den Aufbau für die Veranstaltung vorzunehmen.

In der Klasse 1 erfuhr sich Thomas Schwaiger mit einen Pylonenfehler den vierten Platz.
Philipp Wolf landete gekonnt auf den siebten und David Stanley Andrews, zum erstenmal am Start, erzielte den zehnten Platz von 16 startenden Kindern.

In der Klasse 2 traten für den AMC Moosburg gleich vier Fahrer an den Start. In dieser Klasse waren insgesamt 27 Fahrer auf der Stecke unterwegs.
Daniel Schmid freute sich über einen gekonnt und mit einem kleinen Pokal erreichten 9 Platz.
Victoria Thomas lag dicht hinter ihm und belegte den 12 Platz. Jonah Kühn war an diesem Tag sehr aufgeregt und machte einige Fehler, er landete auf Platz 21. Sein Team Kollege Justus Baumann erging es leider ebenso, er landete auf dem 27 Platz.

Für die Klasse 3 waren zwei Moosburger auf der Rennstrecke unterwegs. Insgesamt waren in dieser Klasse 21 Starter.
Michael Schmalzl durfte sich über einen großen Pokal und dem zweiten Platz auf dem Siegertreppchen freuen. Aber auch Lukas Henfler der dicht neben ihm auf dem dritten Platz stand freute sich über seinen erreichten Pokal.

In der Klasse 4 trat mit insgesamt 20 Kontrahenten Andreas Schwaiger für den Moosburger Verein an. Andreas erfuhr sich ohne Fehler den fünften Platz in dieser Klasse.

Milosz Thomas vom AMC Moosburg trat mit 13 Mitstreitern in der 5 Klasse an den Start. Er erreichte ohne Pylonen zum fallen zu bringen, den sechsten Platz.

In der Klasse 6 trat mehr zum Spaß am Motorsport Lukas Schlinsog an. Er fährt mittlerweile schon den Vereins BMW und trainiert mit diesem schon fleißig. Ohne Training in diesem Jahr stieg er in das Kart und erfuhr sich immerhin den vierten Platz von fünf Fahrern in dieser Klasse.

Einen besonderen Dank möchte der Verein AMC Moosburg nochmals an alle helfenden Hände richten. Ohne diese Hilfen hätte einen Veranstaltung in diesem Rahmen nicht stattfinden können.


Bericht von Jenifer Kühn
09
.07.16

JUGENDKART
AMC Moosburg mit drei Neulingen bei Rennläufen.


Klasse 2 in Olching v.l. Daniel Schmid; Jonah Kühn und Justus Baumann.

Moosburg. Letztes Wochenende war der MSC Olching erstmals Ausrichter eines Doppellaufes, zum einen für die Münchner Oberlandrunde und zum anderen für den IN-Cup.
Hier war der AMC Moosburg stark vertreten und auch schon die neuesten AMC-Mitglieder trauten sich an den Start. In der Klasse 1 gingen Thomas Schwaiger und Philipp Wolf an den Start. Thomas platzierte sich auf den siebten Platz und Phillipp, der erstmals an den Start ging und noch sehr aufgeregt war, landete auf den 17. Platz und war leider Letzter.


In der Klasse 2 gab es gleich drei Moosburger Starter. Jonah Kühn erfuhr sich den 11. Platz, Daniel Schmid den 17. Platz. Ebenfalls zum ersten Mal am Start und auch sehr aufgeregt landete Justus Baumann auf den letzten der 21 Plätze.
Auch in der Klasse 3 war der AMC mit drei Kartfahrern gut vertreten. Die „alten“ Fahrer sicherten sich gute Plätze trotz Nässe und Regenbereifung. Lukas Henfler holte sich Platz 6; Michael Schmalzl Platz 9 und Tim Schäffer erreichte den 15. Platz von 24 Fahrern. In der 4. Klasse konnte Andreas Schwaiger sich den 5 Platz von 20 Startern sichern.


Am Wochenende davor gingen die Brüder Schwaiger in Waldkirchen für den AMC Moosburg an den Start. Dies war ein Lauf zur südbayerischen Meisterschaft. Sonne und Regenschauer wechselten sich ab und machten den Fahrern zu schaffen.
In der Klasse 1 ging Thomas an den Start. Er hatte das Pech, als Zweiter starten zu müssen, und musste auch leider mit kalten Rädern auf nasser Strecke fahren. Trotzdem erzielte er einen guten 5. Platz von 36 startenden Kindern.
Andreas erfuhr sich ebenfalls einen sehr guten 7. Platz von sogar 37 Teilnehmern in der 4. Klasse.
.


Bericht von Jenifer Kühn
20
.06.16

JUGENDKART
Lukas Henfler sicherte sich in Vilsbiburg erstmals in dieser Saison den obersten Podesplatzt.



Am 5. Juni war der MSC Vilsbiburg Ausrichter eines Rennlaufs zur Meier-Korduletsch-Meisterschaft Region 1. Ein eifriger und sehr guter Fahrer des Ortclubs AMC Moosburg nahm an diesem Rennen teil: Lukas Henfler trat in der 3. Klasse an und erreichte dann stolz seine diesjährige Bestleistung. Er glänzte mit dem ersten Platz von 20 Teilnehmern.


Michael Schmalzl (vorne) mit Neuling Daniel Schmid (hinten, v. l.), Lukas Henfler, Tim Schäffer in Schrobenhausen.


Am 29. Mai gab es gleich zwei verschiedene Rennläufe zu bestreiten.
Zum einen veranstaltete der MSC Straubing einen Lauf zur Meier-Korduletsch-Meisterschaft N3. Hier traten die Brüder Schwaiger aus Moosburg an den Start. Thomas Schwaiger erfuhr sich in der 1. Klasse den sechsten Platz von 23 teilnehmenden Kindern. Andreas Schwaiger landete in der 4. Klasse auf Rang 22 von 32 Teilnehmern.
Des Weiteren war der MSC Schrobenhausen Ausrichter eines Rennens zur IN-Cup-Runde. Hier waren gleich mehrere Kinder des Moosburger Ortsvereins vertreten.
In der Klasse 2 war Daniel Schmid, ein neues Mitglied, am Start und erreichte gleich einen klasse zehnten Platz von 17 Teilnehmern. In der Klasse 3 belegte Tim Schäffer den 14. Rang. Sehr zufrieden konnte Lukas Henfler mit Platz drei von 18 Teilnehmern sein. Michael Schmalzl konnte leider verletzungsbedingt nicht am Rennen antreten, feuerte aber seine Vereinskameraden an.



In Labertal erfolgreich: Lukas Henfler (hinten, v. l.), Thomas Schwaiger mit seinem ersten Platz, Michael Schmalzl mit Andreas Schwaiger (vorne).


Am 14. Mai veranstaltete der MC Labertal einen Rennlauf zur Meier-Korduletsch-Meisterschaft N3. Mit dabei waren vier Kartfahrer des AMC Moosburg: In der ersten Klasse glänzte Thomas Schwaiger mit dem ersten Platz auf dem Podest und hielt stolz seinen Pokal in der Hand. Michael Schmalzl erreichte in der 3. Klasse den neunten Platz und Lukas Henfler Platz vier von 15 Teilnehmern.
Andreas Schwaiger platzierte sich auf Rang zehn neben seinen 18 Kontrahenten in der Klasse 4.


Bericht von Jenifer Kühn
08
.06.16

JUGENDKART
Rennen an Vater- und Muttertag
Der AMC Moosburg war bei zwei Rennläufen beteiligt
.


Die Rennfahrer den AMC Moosburg (v. l.) Michael Schmalzl, Lukas Henfler, Thomas Schwaiger und Tim Schäffer nach der Siegerehrung in Regensburg.

Moosburg. An Christi Himmelfahrt, 5. Mai, war der AC Regensburg Ausrichter des Kartslalomrennens auf der Regensburger ADAC-Teststrecke. Das Rennen war ein Doppellauf der Rennserien IN-Cup und Niederbayerische Maier Korduletsch (N3). Trotz des Feiertags konnten sich die Veranstalter über eine rege Teilnahme freuen. Dabei gingen fünf Jugendslalomfahrer des AMC Moosburg mit an den Start:

In der Klasse 1 erfuhr sich Thomas Schwaiger gekonnt den dritten Platz von 20 Fahrern. Freudestrahlend stand er auf dem Podest und hielt seinen Pokal in der Hand.

In der Klasse 2 trat Jonah Kühn mit 31 weiteren Fahrern an den Start. Er belegte ohne Fahrfehler Platz 21.

In der Klasse 3 traten 30 Fahrer an den Start. Tim Schäffer belegte Platz 24, Michael Schmalzl erreichte 19 und Lukas Henfler wurde Dritter und freute sich über eine Platz auf dem Siegertreppchen mit Pokal.
Die größte Klasse machte mit 33 Fahrern die Klasse 4 aus. Hier erfuhr sich Andreas Schwaiger den 20. Platz, da er leider zwei Pylonen umfuhr.


Am darauf folgenden Sonntag, 8. Mai, war der MSC Arnstorf Ausrichter eines Doppellaufs der Rennserien Niederbayerische Maier Korduletsch (N1) und des Südbayerischen Vorlaufs im ADAC.

Auch hier scheuten sich die Rennfahrer und ihre Eltern trotz des Muttertags nicht, an dem Rennen teilzunehmen. Hier traten die Brüder Schwaiger aus der Dreirosenstadt für den AMC Moosburg an den Start.
In der Klasse 1 erfuhr sich Thomas Schwaiger den 4. Platz unter 17 Konkurrenten und in der Klasse 4 sein Bruder Andreas den 24. Platz von 31 Fahrern. Leider hatten beide in ihren Wertungsläufen Pylonenfehler.

Bericht von Jenifer Kühn
09
.05.16

JUGENDKART
Stockerlplätze trotz Schneeglätte.
AMC Moosburg legt einen erfolgreichen Saisonstart hin.


Waren für den AMC Moosburg erfolgreich (v. l.): Michael Schmalzl, Thomas Schwaiger, Lukas Henfler und Tim Schäffer.

Moosburg. Vergangenen Sonntag traten sechs der zurzeit acht Aktiven des Moosburger Jugendkartvereins zum ersten IN-Cup-Rennen der Saison 2016 an. Ausrichter war der MSC Vohburg.

Für den AMC Moosburg konnte Thomas Schwaiger in der Klasse 1 den zweiten Platz von 11 Rennfahrern belegen und stand freudestrahlend mit seinem großen Pokal auf dem Stockerl.

Von den 16 Teilnehmern der Klasse 2 erfuhr sich Jonah Kühn mit Rang vier zum zweiten Mal seine persönliche Bestplatzierung.

Gleich drei Mitglieder des Moosburger Vereins waren in der Klasse 3 mit insgesamt 21 Teilnehmern am Start. Tim Schäffer holte sich den 16. Platz, Michael Schmalzl belegte Rang 11 und Lukas Henfler konnte sich den zweiten Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Tim Schäffer und Michael Schmalzl hatten bei dem Rennlauf mit widrigen Witterungsbedingungen zu kämpfen: Schnee und Nässe machten die Slalomstrecke rutschig.

In der Klasse 4 trat Thomas Schwaigers großer Bruder Andreas zusammen mit 17 weiteren Kontrahenten an den Start und fuhr als Achter ins Ziel.

Für die weiteren Rennläufe rechnet der Verein mit einigen Neuzugängen die nach dem kürzlich stattgefundenen Schnuppertraining hoch motiviert beweisen wollen, dass auch sie Benzin im Blut haben.



Bericht von Jenifer Kühn
26
.04.16

JUGENDKART
Junge Karttalente gesucht.
Schnuppertraining der Kartgruppe des AMC Moosburg.



Am Samstag, den 16. April führt die Kartslalomgruppe des AMC Moosburg das alljährliche Schnuppertraining für motorsportinteressierte Kinder und Jugendliche durch. Angesprochen sind Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2008 bis 2005.

Beim Kartslalom werden Reaktionsschnelligkeit, Koordination, Konzentration und nicht zuletzt die Beherrschung eines Fahrzeugs intensiv geschult. Dies sind Eigenschaften, die für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen entscheidend wichtig sind. Die Kinder durchfahren im Wettbewerb einen Pylonenparcours aus verschiedenen Hindernissen. Regelmäßige Veranstaltungen der ADAC-Ortsclubs im südbayerischen Raum bieten hierzu die Möglichkeit. Die Anschaffung eines eigenen Karts ist nicht notwendig.

Wer Interesse hat, im Motorsport aktiv zu werden, sollte sich per Email an jugendleiter@amc-moosburg.de oder bei Markus Schmalzl unter der Telefonnummer 0157 / 35 729 726 anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Informationen sind auch unter www.amc-moosburg.de zu finden.


Bericht von Jenifer Kühn
01
.04.16






 
2017-05-26
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü